Energieeffiziente Abwasserbehandlung spart Betriebskosten

Nach der Erweiterung seiner Produktionskapazität benötigte das Unternehmen Bioresine auch eine Erweiterung der bestehenden Abwasserbehandlungsanlage als neue Anlage neben der Bestandsanlage.

Was haben wir konkret gemacht?

Für Bioresine, einen marokkanischen Hersteller von aktiven pharmazeutischen Wirkstoffen, Orangenextrakten und ätherischen Ölen, ist Wasser ein wichtiger Rohstoff. Nach der Erweiterung seiner
Produktionskapazität benötigte das Unternehmen auch eine Erweiterung der bestehenden Abwasserbehandlungsanlage als neue Anlage neben der Bestandsanlage.

  • AUFGABENSTELLUNG

    AUFGABENSTELLUNG

    Abwasser aus der pharmazeutischen Produktion soll energieeffizient so behandelt werden, dass es zuverlässig die Anforderungen des Kunden und der Behörden erfüllt. Für die Anlagenerweiterung stand nur eine begrenzte Fläche zur Verfügung.

    Täglich sind ca. 470 m³ Abwasser für die Direkteinleitung zu behandeln. Besonders herausfordernd für die Anlagentechnik sind die hohen Konzentrationen an organischen Substanzen und die hohe Salzfracht des Abwassers.

  • LÖSUNG

    LÖSUNG

    Die für den Kunden individuell ausgelegte Behandlungslösung sieht zunächst die Abtrennung der Feststoffe aus dem Abwasser mittels Rotationssieb vor. Nach der Neutralisierung wird das Abwasser in einen Biomar® aeroben Reaktor geleitet, in dem die organischen Inhaltsstoffe biologisch abgebaut werden. Im Bioreaktor wird die Biomasse vom gereinigten Wasser getrennt, das direkt eingeleitet werden kann. Die Anlage ist mit energieeffizienten Anlagenkomponenten ausgestattet, die eine Energieeinsparung von etwa 30 % ermöglichen. Die automatisierte Anlage kann über das Asic® System von EnviroChemie fernüberwacht werden. So kann die komplette Anlage effizient und zuverlässig betrieben werden, was zu deutlichen wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen führt.

    Aufgrund der hohen Salzfracht setzt EnviroChemie Anlagenkomponenten ein, die für eine langfristige Nutzung beständig sind.

  • VORTEILE

    VORTEILE

    Mit der neuen Anlagenlösung ist Bioresine in der Lage, die Vorgaben für die Direkteinleitung in den Fluss sicher einzuhalten und Betriebskosten zu sparen. Der entwässerte Schlamm kann als Dünger in der Landwirtschaft verwendet werden.

Referenz-Projekte

Wasserchemie-Kosten für den Betrieb einer Flotation um 30% senken

Ein Lebensmittelproduzent senkt Verbrauch von Wasserchemikalien sowie Kosten für Schlammentsorgung durch Produktumstellung an der Abwasserbehandlungsanlage.

Mehr erfahren

Innovative Abwasserbehandlungs-Konzepte

Wasserwiederverwendung und Wertstoffrückgewinnung in Geflügelschlachthöfen

Mehr erfahren

Glendullans Biogasanlage

Auf dem Gelände der Glendullan-Destillerie in den schottischen Highlands haben wir mittlerweile eine zweite Bioenergieanlage zur Behandlung von Whisky-Nebenerzeugnissen für Diageo errichtet.

Mehr erfahren

Eigene Biogasanlage für My Fresh

My Fresh liefert frisches Gemüse und Zutaten an bekannte britische Lebensmittelmarken und Einzelhändler. Am Standort Bedfordshire werden Prozessabwässer und organische Rückstände aus der Verarbeitung von Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln in unserer anaeroben Vergärungsanlage (AD) behandelt.

Mehr erfahren

Britischer Lebensmittelproduzent stellt langfristige Einhaltung der geltenden Grenzwerte sicher

Ein Hersteller von Soßen nutzt eine Flomar® DAF-Anlagenlösung von EnviroChemie, um sein Abwasser vor der Einleitung zu behandeln, so dass er die Genehmigung einhalten und die Kosten minimieren kann.

Mehr erfahren

Neue britische Lebensmittelfabrik macht ihre Abwasserbehandlung zukunftssicher

Ein Hersteller von frischen Fertiggerichten nutzt eine DAF-Anlagenlösung von EnviroChemie, um seine Abwässer vor der Einleitung zu behandeln, so dass er die Genehmigung einhalten und die Kosten minimieren kann.

Mehr erfahren

Bau, Betrieb und Digitalisierung einer Industriekläranlage in der Lebensmittelindustrie

Für einen Hersteller von Süßwaren betreibt EnviroChemie eine Industriekläranlage zur Behandlung und Einleitung der Produktionsabwässer in die öffentliche Kanalisation.

Mehr erfahren

Molkerei in Marokko senkt CO2-Bilanz mit Flüssigabfallverwertung

Eine Großmolkerei verwertet mit maßgeschneiderter Anlagenlösung von EnviroChemie ihre Flüssigabfälle und senkt so effizient den Energieverbrauch und die Betriebskosten.

Mehr erfahren

Brüdenkondensat aufbereiten - Wasserfußabdruck reduzieren

Eine weltweit tätige Molkereigenossenschaft wollte an einem deutschen Standort ihr anfallendes Brüdenkondensat nachhaltig aufbereiten und so den Frischwasserbedarf und die Betriebskosten reduzieren.

Mehr erfahren

Energie aus Abwasser gewinnen

Die Norrmejerier Milchwerke gewinnen Energie, schonen Ressourcen und senken Betriebskosten mit einer Biomar® anaeroben Abwasserbehandlung

Mehr erfahren

Die verborgenen Potenziale in Molkereien

Molkereien haben an vielen Stellen im Produktionsprozess mit Wasser zu tun. Oft versteckt sich hier Potenzial, um Ressourcen oder Energie einzusparen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein ganzheitlicher Blick. Denn die Kreisläufe in den nicht selten über die Jahre gewachsenen Molkereien sind…

Mehr erfahren

Hochland reinigt sein Abwasser energieeffizient mit Biomar® - Anlage

Ressourceneffiziente Biomar® Aerobtechnik senkt Kosten

Mehr erfahren

Energieeffiziente Abwasserbehandlung mit Water Reuse bei einer Molkerei in Marokko

Sicheren Einhaltung der rechtlichen Vorgaben, Unterbindung von Gerüchen & Wasserwiederverwendung zur Bewässerung

Mehr erfahren

Modular aufgebaute Prozesswasseraufbereitung für einfache Montage bei Ibrahim Fibres Limited in Pakistan

Das für Produktionsanlagen und Kraftwerke benötigte Prozesswasser wird mit Anlagentechnik von EnviroChemie geliefert.

Mehr erfahren

Wasser sparen: Komplettes Wasserrecycling für einen Kosmetikhersteller

Ein global tätiger Konzern recycelt am brasilianischen Produktionsstandort für Kosmetika 90 Prozent des Abwassers und setzt es wieder in der Produktion ein.

Mehr erfahren

Energieeffiziente Abwasserbehandlung spart Betriebskosten

Nach der Erweiterung seiner Produktionskapazität benötigte das Unternehmen Bioresine auch eine Erweiterung der bestehenden Abwasserbehandlungsanlage als neue Anlage neben der Bestandsanlage.

Mehr erfahren

Rückgewinnung von Glasuren aus Spülkonzentraten für Villeroy & Boch

Villeroy & Boch kann am Standort Mettlach mit einer Envopur® Mikrofiltrationsanlage von EnviroChemie Glasuren aus dem Spülwasser aufbereiten und rückgewinnen.

Mehr erfahren

Kostenoptimierte Abwasserbehandlung in der optischen Industrie

ZEISS Sport Optics reduziert am Standort Wetzlar deutlich Entsorgungskosten mit einer kompakten Flotationsanlage Lugan® 20.000 von EnviroChemie.

Mehr erfahren

Leica Microsystems senkt mit ressourceneffizienter Abwasserbehandlung Betriebskosten und minimiert Bedienungsaufwand

Leica Microsystems in Wetzlar ist ein Marktführer bei der Herstellung von Lichtmikroskopen, Geräten für die Erstellung mikroskopischer Präparate sowie verwandter Produkte.

Mehr erfahren

Abwasser aufbereiten und recyceln rechnet sich für Wäscherei CWSboco

Energieeffiziente und nachhaltige Abwasseraufbereitung und Wasserrecycling für Wäscherei CWSboco am Standort Solingen, Deutschland

Mehr erfahren

Envochem® Wasserrecyclingsanlage spart 95% des Wasserverbrauchs

Galvamé entscheidet sich für Wasserrecycling

Mehr erfahren

Alles aus einer Hand - von der Planung der Abwasserbehandlung bis zum Anlagenbetrieb

Für einen Hersteller von Lithografiesystemen übernimmt EnviroChemie die Planung, den Bau sowie den Betrieb einer kompakten Abwasserbehandlungsanlage.

Mehr erfahren

Energieeffiziente Abwasserbehandlung mit digitaler Unterstützung

Der Technologiekonzern ZF reduziert mit energieeffizienter Wassertechnik und digitaler Unterstützung am Standort Saarbrücken 78% Energie und damit 363 Tonnen CO2 pro Jahr.

Mehr erfahren

Kontakt aufnehmen

Kontakt

Allgemeiner Kontakt

Allgemeiner Kontakt

+49 6154 6998 0