Intelligente Steuerungen (Flomar®)

Intelligente Steuerungen (Flomar®)

So wenig wie möglich, so viel wie nötig – optimierter Einsatz von Betriebsmitteln für Flotationsanlagen steuern

Mit intelligenter Steuerung Betriebssicherheit erhöhen und Betriebskosten optimieren

Beim Betrieb einer Flotationsanlage kommt es auf die bedarfsgenaue Dosierung der Betriebschemikalien an. Mit den von uns entwickelten Lösungen Adaptive Control und Intelligent Control werden mittels intelligenter Steuerung die Chemikaliendosage selbständig und bedarfsgenau an die jeweiligen Betriebsbedingungen angepasst. So können die Flotationsanlagen Flomar® und Flomar® smart optimal betrieben werden. Eine Chemikalienüber- oder Unterdosierung wird vermieden.

Adaptive Control

  • Optimierung der Chemikaliendosage bei schwankender Abwasserzusammensetzung
  • Verringerung des Schlammanfalls
  • Optimierung des Behandlungsergebnisses und der Betriebskosten
  • Verringerung des Betreuungsaufwands an der Anlage

Intelligent Control

Wie „Adaptive Control“, jedoch zusätzlich:

  • Weitere Erhöhung der Betriebssicherheit durch Überwachung des Zu- und Ablaufs mittels online-Analysator und Monitoring der Stoffströme an der Anlage
  • Optimaler Betrieb auch bei stark schwankender Abwasserzusammensetzung
  • Kontrolle der Einhaltung von Grenzwerten oder vorgegebenen Frachten im Ablauf der Flotation
  • Verringerung der Größe des Misch- und Ausgleichsbehälters möglich
  • Optimierung des Betriebs durch Stoffstrombilanz & Störungsdiagnostik

Vorteile

Die intelligenten Steuerungen Adaptive Control oder Intelligent Control reagieren schnell auf sich ändernde Abwasserzusammensetzungen. Das entlastet die Bediener und mindert den Analyseaufwand. Grenzwerte werden sicher einhalten. Gleichzeitig reduziert der optimierte Chemikalieneinsatz die zu entsorgende Schlammmenge und den Aufwand dafür.

Über unsere App WaterExpert® können die Leistungsdaten der Anlage jederzeit online aus der Ferne überwacht werden. Damit ist der Bediener jeder Zeit über den Zustand der Anlage informiert.

 

 

Referenz-Projekte

Glendullan’s Biogasanlage

Auf dem Gelände der Glendullan-Destillerie in den schottischen Highlands haben wir mittlerweile eine zweite Bioenergieanlage zur Behandlung von Whisky-Nebenerzeugnissen für Diageo errichtet.

Mehr erfahren

Eigene Biogasanlage für My Fresh

My Fresh liefert frisches Gemüse und Zutaten an bekannte britische Lebensmittelmarken und Einzelhändler. Am Standort Bedfordshire werden Prozessabwässer und organische Rückstände aus der Verarbeitung von Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln in unserer anaeroben Vergärungsanlage (AD) behandelt.

Mehr erfahren

Wasser sparen: Komplettes Wasserrecycling für einen Kosmetikhersteller

Ein global tätiger Konzern recycelt am brasilianischen Produktionsstandort für Kosmetika 90 Prozent des Abwassers und setzt es wieder in der Produktion ein.

Mehr erfahren

Rückgewinnung von Glasuren aus Spülkonzentraten für Villeroy & Boch

Villeroy & Boch kann am Standort Mettlach mit einer Envopur® Mikrofiltrationsanlage von EnviroChemie Glasuren aus dem Spülwasser aufbereiten und rückgewinnen.

Mehr erfahren

Kostenoptimierte Abwasserbehandlung in der optischen Industrie

ZEISS Sport Optics reduziert am Standort Wetzlar deutlich Entsorgungskosten mit einer kompakten Flotationsanlage Lugan® 20.000 von EnviroChemie.

Mehr erfahren

Abwasser aufbereiten und recyceln rechnet sich für Wäscherei CWSboco

Energieeffiziente und nachhaltige Abwasseraufbereitung und Wasserrecycling für Wäscherei CWSboco am Standort Solingen, Deutschland

Mehr erfahren

Energieeffiziente Abwasserbehandlung mit digitaler Unterstützung

Der Technologiekonzern ZF betreibt am Standort Saarbrücken seine Abwasserbehandlung mit energieeffizienter Anlagentechnik und digitaler Unterstützung von EnviroChemie.

Mehr erfahren

Kontakt aufnehmen

Kontakt

Allgemeiner Kontakt

Allgemeiner Kontakt

+41 55 286 18 18