Rückgewinnung von Glasuren aus Spülkonzentraten für Villeroy & Boch

Rückgewinnung von Glasuren aus Spülkonzentraten für Villeroy & Boch

Villeroy & Boch kann am Standort Mettlach mit einer Envopur® Mikrofiltrationsanlage von EnviroChemie Glasuren aus dem Spülwasser aufbereiten und rückgewinnen.

Sie befinden sich auf der Schweiz/Deutschen envirochemie.com Webseite.

Wechseln Sie auf die regionale Webseite für aktuelle Informationen und Veranstaltungen.

Was haben wir konkret gemacht?

Für Villeroy & Boch, den bekannten Hersteller von Keramiken und Lifestyle-Produkten in Mettlach, Deutschland, hat EnviroChemie im Rahmen eines Forschungsprojekts das optimale Verfahren für das Recycling von Glasuren ermittelt und daraus eine individuelle Anlagenlösung konzipiert.

  • Aufgabenstellung

    Aufgabenstellung

    Bei der Porzellanproduktion werden im automatisierten Betrieb mittels Sprühverfahren Glasuren in einer geschlossenen Kammer auf den Porzellangrundkörper aufgetragen. Die über den Rand des Porzellangrundkörpers hinaus versprühte Glasur wird in einer Wanne aufgefangen, die regelmäßig gespült wird. Die Glasur, ein hochwertiger Rohstoff, wurde mit dem Spülwasser ausgetragen und bisher einer Abwasserbehandlung zugeführt. Zusammen mit dem abgetrennten Schlamm aus der Abwasserbehandlung wurde der überschüssige Rohstoff bisher entsorgt und das Spülwasser als gereinigtes Abwasser in den Kanal abgegeben.

    Der Kunde suchte nach einer innovativen Technologie zur Aufbereitung von Spülkonzentraten aus der Glasurverarbeitung. Mit der installierten Anlagenlösung sollen Glasuren recycelt und damit als Wertstoff zurückgewonnen werden.

  • Lösung

    Lösung

    Umfangreiche Untersuchungen bei EnviroChemie im eigenen Labor und mit einer Pilotanlage lieferten die notwendigen technischen Daten zur Auslegung der Envopur® Hochleistungs-Mikrofiltrationsanlage zur Abtrennung der Glasuren.

    Speziell für abrasive Medien entwickelte Keramikmodule werden für das Recycling der Glasuren eingesetzt. Mit einem patentierten Verfahren wird der Prozess zur Aufkonzentration geregelt.

  • Vorteile

    Vorteile

    Mit der installierten Envopur® Mikrofiltrationsanlage wird heute das aus dem Glasurprozess anfallende Spülwasser so aufbereitet, dass die abgetrennte Glasur wieder zurückgeführt und das Spülwasser im Kreislauf gefahren werden kann. Die Mikrofiltrationsanlage hat eine Leistung von 20 Kubikmeter pro Tag. Das spart dem Kunden Entsorgungs- und Wasserkosten und recycelt einen wertvollen Rohstoff – eine nachhaltige Wasseraufbereitungs- und Recyclinglösung.

Referenz-Projekte

Kostenoptimierte Abwasserbehandlung in der optischen Industrie

ZEISS Sport Optics reduziert am Standort Wetzlar deutlich Entsorgungskosten mit einer kompakten Flotationsanlage Lugan® 20.000 von EnviroChemie.

Mehr erfahren

Kontakt

Allgemeiner Kontakt

Allgemeiner Kontakt

+41 55 286 18 18