Kostenoptimierte Abwasserbehandlung in der optischen Industrie

Kostenoptimierte Abwasserbehandlung in der optischen Industrie

ZEISS Sport Optics reduziert am Standort Wetzlar deutlich Entsorgungskosten mit einer kompakten Flotationsanlage Lugan® 20.000 von EnviroChemie.

Sie befinden sich auf der Schweiz/Deutsche envirochemie.com Webseite.

Wechseln Sie auf die regionale Webseite für aktuelle Informationen und Veranstaltungen.

Was haben wir konkret gemacht?

Im Werk Wetzlar der ZEISS Sport Optics werden unter anderem hochwertige Linsen und Prismen produziert. Hierbei fallen bei der optischen Glasbearbeitung schwermetallhaltige und schwebstoffbelastete Polier-, Schleif- und Spülabwässer an.

Diese werden mit einer Flotationsanlage Lugan® chemisch-physikalisch im Teilstromverfahren auf die geforderten Grenzwerte behandelt. Sie werden anschließend in das Kanalnetz eingeleitet.

  • Aufgabenstellung

    Aufgabenstellung

    Das Schleifabwasser, dass bei ZEISS Sport Optics in der Produktion anfällt, ist schwermetallhaltig und schwebstoffbelastet. Das Unternehmen beauftragte EnviroChemie, die passende Anlagenlösung zu ermitteln, um Kosteneinsparungen zu erzielen und Grenzwerte einzuhalten.

  • Lösung

    Lösung

    Unsere Branchenexpertinnen und -experten wählten für die Abwasserbehandlung eine Flotationsanlage Lugan® 20.000 mit einer Leistung von 8 bis 10 Kubikmeter pro Stunde. Die Flockungs- und Flotationsanlage bereitet 60 Kubikmeter schwermetallhaltige und schwebstoffbelastete Schleifabwässer in drei Schichten am Tag so auf, dass sie anschließend in das Kanalnetz eingeleitet werden können.

    Ein frei aufgestelltes 40 Kubikmeter großes Misch- und Ausgleichsbecken, das der Lugan® Anlage vorgeschaltet ist, ersetzt die im Boden eingebauten Vorabscheide- und Stapelbecken, die periodisch von absetzbaren Stoffen gereinigt werden mussten.

    Unser Leistungsumfang: Beratung, Unterstützung bei Planung und Genehmigungsverfahren, Lieferung der Anlage, Montage, Inbetriebnahme, Service und Inspektion.

  • Vorteile

    Vorteile

    Bei dem eingesetzten Verfahren konnten die Entsorgungskosten deutlich reduziert werden, weil nur an der Kammerfilterpresse entwässerter Schlamm anfällt, der entsorgt werden muss. Es müssen keine im Boden eingebauten Becken mehr gereinigt werden.

    Die geforderten Einleitwerte werden zuverlässig eingehalten.

Referenz-Projekte

Wasser sparen: Komplettes Wasserrecycling für einen Kosmetikhersteller

Ein global tätiger Konzern recycelt am brasilianischen Produktionsstandort für Kosmetika 90 Prozent des Abwassers und setzt es wieder in der Produktion ein.

Mehr erfahren

Kostenoptimierte Abwasserbehandlung in der optischen Industrie

ZEISS Sport Optics reduziert am Standort Wetzlar deutlich Entsorgungskosten mit einer kompakten Flotationsanlage Lugan® 20.000 von EnviroChemie.

Mehr erfahren

Rückgewinnung von Glasuren aus Spülkonzentraten für Villeroy & Boch

Villeroy & Boch kann am Standort Mettlach mit einer Envopur® Mikrofiltrationsanlage von EnviroChemie Glasuren aus dem Spülwasser aufbereiten und rückgewinnen.

Mehr erfahren

Grubenwasserbehandlung für SUEK-Kohlemine

Für SUEK, einen der größten russischen Kohleförderer, hat EnviroChemie die Anlagentechnik zur Grubenwasseraufbereitung mit Wasserrecycling für eine Kohlemine realisiert.

Mehr erfahren

Abwasser aufbereiten und recyceln rechnet sich für Wäscherei CWSboco

Energieeffiziente und nachhaltige Abwasseraufbereitung und Wasserrecycling für Wäscherei CWSboco am Standort Solingen, Deutschland

Mehr erfahren

Kontakt aufnehmen

Kontakt

Allgemeiner Kontakt

Allgemeiner Kontakt

+41 55 286 18 18