ReAK Reduzierung von Arsen in Kupferkonzentraten

Das Verbundforschungsprojekt ReAK zielt darauf, die Ablagerung von Bergbaurestprodukten umweltfreundlicher zu gestalten. In Chile sind im Kupfererz teilweise hohe Mengen Arsen enthalten, welches in stabilen Verbindungen sicher abgelagert werden kann. Dazu muss unter anderem jedoch das Arsen vom Arsen(III) zum Arsen(V) oxidiert werden. EnviroChemie arbeitet an umweltfreundlichen und effizienten Verfahren für diesen Oxidationsschritt.

Das Verbundforschungsprojekt ReAK zielt darauf, die Ablagerung von Bergbaurestprodukten umweltfreundlicher zu gestalten. In Chile sind im Kupfererz teilweise hohe Mengen Arsen enthalten, welches in stabilen Verbindungen sicher abgelagert werden kann. Dazu muss unter anderem jedoch das Arsen vom Arsen(III) zum Arsen(V) oxidiert werden. EnviroChemie arbeitet an umweltfreundlichen und effizienten Verfahren für diesen Oxidationsschritt.

 

Forschungsprojekt ReAK: www.reak.info

Kontakt aufnehmen

Kontakt

Allgemeiner Kontakt

Allgemeiner Kontakt

+49 6154 6998 0